15.11.2019

4. Seniorentreff war wieder eine runde Sache

Autor / Quelle: Björn Richter Peter Müller

Der 4. Seniorentreff der ehemaligen Stadtfußballer, Trainer, Betreuer und Funktionäre fand im Sportlerheim des SV Hellern statt. Der Kreis-Vorstand und der gastgebende Verein tat alles, damit sich die Ehemaligen wohl fühlen konnten.

Nach dem in den letzten Jahren uns freundlicherweise die VfL-Trainer Daniel Thioune und Joe Enochs  sowie auch Heiko Flottmann Rede und Antwort standen, hatte Kreis-Ehrenamtsbeauftragter Peter Müller diesmal Osnabrücks Schiedsrichterboss Torsten Aderhold gebeten, uns einen Ausblick aus Schiedsrichtersicht auf die bevorstehende Fusion der Stadt- und Landkreise zu geben. Eine lebendige und offene Aussprache bei interessanter Diskussion beleuchteten die Lage überwiegend positiv und erwartet verbreitet eine bessere Fußballqualität.

Sieben verschiedene Vereine schickten ihre Senioren. Dabei viel besonders die gute Teilnahme des SV Hellern, RW Sutthausen und SV Rasensport auf.

Von einem Highlight besonderer Art berichtete Meike Weitkamp vom TSV als DFB-Ehrenamtssiegerin des Jahres 2018. Sie berichtete von einem außergewöhnlichen Wohlfühl-Wochenende beim Empfang des NFV im Sporthotel Barsinghausen mit Kontakt zu Bundesligaspielern, NFV-Präsident, Landtagsbesuch und dem Bundesligaspiel bei Hannover 96 u.v.m.

Genug Zeit zum Kennenlernen, Klönen, erinnern, nach Vorneschauen und die nötige Verpflegung machten den Nachmittag zur runden Sache.

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 09.12.2019