09.06.2021

Julian Meckfessel höchster Referee im Stadtkreis

Autor / Quelle: BJörn Richter Dennis Meinders

Der Schiedsrichterausschuss des Stadtkreises hat seine Referees auf Bezirksebene oder höher nominiert. Hierbei wurde sich für eine Mischung zwischen jungen, aufstrebenden Schiedsrichtern, die von gestandenen Assistenten unterstützt werden, und erfahrenen Spielleitern, die ganz neue Assistenten anlernen, entschieden.

Julian Meckfessel (TSG Burg Gretesch) pfeift weiterhin in der Oberliga Herren und in der höchsten Jugendliga, der A-Jugend Bundesliga. „Für Jule war der Saisonabbruch besonders schade, da er sich in einer aussichtsreichen Position befand und gerade seine letzten Beobachtungen in der Junioren-Bundesliga sein hohes Potential widerspiegelten“ ist Schiedsrichter-Chef Dennis Meinders betrübt, dass die Pandemie den Aufstieg seines Lehrwarts verhinderte. „Aber zur neuen Saison wird noch einmal angegriffen, obwohl der DFB mit seiner Alterspolitik bei den Schiedsrichtern es nicht einfacher macht – bestes Beispiel gerade ist ja dazu Manuel Gräfe“.

Neben dem 25-jährigen Meckfessel wird Philip Holzenkämpfer (Piesberger SV) den Kreis als Schiedsrichter in der Oberliga repräsentieren. „Für Philip freut es mich ganz besonders, dass er nach seiner komplizierten und langwierigen Fußverletzung wieder auf dem grünen Teppich in die Pfeife hauen kann“ so Meinders.

Neben Rainer Wulftange (TuS Haste) wird auch Donik Ibrahimi (SV Kosova) in der Landesliga aktiv sein, letzterer ebenfalls als Assistent in der A-Jugend Bundeliga.

Die beiden Beobachtungsplätze in der Bezirksliga, und damit die Chance auf einen Aufstieg, erhalten Daria Hunfeld (TuS Haste), die auch in der Frauen Oberliga pfeift, und der 19-jährige Max Westendorf (SC Lüstringen) in seinem ersten Bezirksligajahr.

„Max gehört zu den engagierten und leistungsstarken Youngstars, der seinen Weg machen wird“ ist sich Meinders sicher.

Zugunsten seiner Tätigkeit im Schiedsrichterausschuss hängte der langjährige Bezirksligaschiedsrichter Julian Korte (VfR Voxtrup) die Pfeife zumindest im Bezirk an den Nagel, auf Kreisebene bleibt er der schwarzen Zunft aber erhalten. Auch Max Wawer (SV Hellern) macht berufsbedingt Platz für den Nachwuchs. „Beiden gilt unser Dank für ihr jahrelanges Engagement“ lobt Meinders.

Weitere Schiedsrichter auf Bezirksebene (Herren) sind: David Sauerhering (SSC Dodesheide), Niklas Wittland (VfLOsnabrück), Niklas Bruns (TSG Burg Gretesch), Dennis Meinders (VfR Voxtrup).

Im Jugend- und Frauenbereich des Bezirks Weser-Ems sind aktiv:

Oliver Fitzon und Fynn Wekenborg (SSC Dodesheide), Jan-Niklas Hau und Fayez Karaziwan (Spielverein 16), Maik Jüngling und Luca Valjanov (VfB Schinkel), Carsten-Alexander Henke (TuS Haste), David Kalischewski (Concordia), Finn-Luis Rehbock (Raspo) und Dawid Strzoda (BW Schinkel).

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 28.06.2021