14.12.2016

Danke an's Ehrenamt

Autor / Quelle: Anita Lennartz

VfL Osnabrück lud ehrenamtliche Tätige aus den Fußballkreisen ein

„Danke an’s Ehrenamt“ hieß es Mitte Dezember vor dem Spiel des VfL Osnabrück gegen den FSV Zwickau. Denn ohne Ehrenamt läuft an der berühmten „Basis“ gar nichts, das weiß auch der Deutsche Fußballbund (DFB) und bedankt sich deshalb alljährlich in Zusammenarbeit mit den Bundesligavereinen der Ersten bis Dritten Liga für ehrenamtliches Engagement.

Schon viele Jahre ist der VfL Osnabrück dabei und so war es für die Verantwortlichen auch in diesem Jahr wieder selbstverständlich, verdiente Ehrenamtliche und die Kreisehrenamtsbeauftragten aus den Fußballkreisen Osnabrück-Land, Osnabrück-Stadt, Emsland, Grafschaft-Bentheim und Vechta einzuladen. Vor dem Spiel gegen den FSV Zwickau in der osnatel-Arena begrüßte der Vizepräsident der Lila-Weißen, Uwe Brunn, die Gäste und hatte als Dank und Anerkennung auch kleine Geschenke dabei, die er verteilte. Im Anschluss verfolgten Fritz Bossmeyer (Blau Weiß Schinkel), Gerd Nagel (beide Osnabrück-Stadt), Hartmut Strehlau (Blau Weiß 94 Papenburg), Landesehrenamtsbeauftrager Hermann Wilkens (Emsland), Hartmut Butke (SV Vorwärts Nordhorn), Harald Konig (Grafschaft Bentheim), Corinna Heft (SV Eintr. Neuenkirchen) und Bernd Kettmann (Osnabrück-Land) die Begegnung, die der VfL auf sehr schweren Platzverhältnissen mit 1:0 für sich entschied. Krankheitsbedingt waren Frank Stolle (Frisia Goldenstedt) und der Kreisehrenamtsbeauftragte Christoph Riesselmann (Vechta) leider nicht dabei.

Der Kreis Osnabrück-Land hatte auch in diesem Jahr den Kontakt zum VfL Osnabrück gesucht, damit die gemeinsame Veranstaltung der fünf Kreise zustande kommen konnte. Ein herzlicher Dank galt dem VfL Osnabrück und hier im Besonderen Sebastian Rüther (Verantwortlicher für die Öffentlichkeitsarbeit), der sich um den Ablauf der Veranstaltung kümmerte.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 21.05.2018