09.02.2020

Urteil zum Vorfall beim Addi-Vetter-Cup 2019 gefällt

Autor / Quelle: Björn Richter Jens Warnecke

Empfindliche Strafe: Das Urteil zum Vorfall beim Addi-Vetter-Cup ist nun vom Kreissportgericht gefällt worden.

In der mündlichen Verhandlung wurde am 21.01.20 in Sachen "Auf Anrufung durch den Spielausschuss wegen Vorkommnisse beim Vereinsturnier um den "Addi Vetter Cup" am 28.12.19" folgendes Urteil gefällt:

Der Spieler des SC Türkgücü wird wegen Bedrohung, verbandsschädigendem Verhalten in Tatmehrheit mit mehrfachen rassistischen Verhaltens zu einer Sperre von 12 Monaten, d.h. bis zum 27.12.2020 verurteilt. Gleichzeitig beantragt das Kreissportgericht beim Präsidium des NFV, den Spieler für insgesamt 36 Monate aus dem Verband auszuschließen. Zusätzlich wird eine Geldstrafe in Höhe von 300€ unter Vereinshaftung Türkischer SC Osnabrück verhängt.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 14.02.2020